top of page

                                               

 

 

Das Leben geht (gottseidank) selten seinen geraden Lauf. Wir planen, wünschen, leben und gestalten und doch bekommen wir immer wieder unerwartete Situationen und Veränderungen präsentiert. Auch ich erlebte und erlebe diese Dynamik in meinem Leben.

Meinen heutigen Beruf der Heilpraktikerin lernte ich erst mit Anfang 30 Jahren überhaupt kennen.

Ich lebte damals für einige Jahre im Ausland, (weil ich mir dies als junge Frau und aus der Ex DDR stammend, so sehr wünschte). Eine Heilpraktikerin half mir dort sehr in einer gesundheitlichen Krise und ich war von dieser Möglichkeit zu arbeiten fasziniert. Von da an beschäftigte ich mich mit der Möglichkeit diesen Beruf zu erlernen. Als Krankenschwester wusste ich, dass ich sehr gut und gerne mit und für Menschen therapeutisch und unterstützend arbeitete.

Zurück in Deutschland entschied ich mich dann für den Beruf der Heilpraktikerin:

Es folgte eine 3-jährige Vollzeitausbildung zur Heilpraktikerin an der renommierten Berufsfachschule für Naturheilweisen in München (2007- 2010) mit 3000 Stunden Ausbildungszeit. https://www.ausbildung-zum-heilpraktiker.de/

Diese Ausbildung bot neben der Vermittlung des umfangreichen schulmedizinisch - relevanten Wissens zur Erlangung der Zulassung als Heilpraktikerin, hauptsächlich eine umfängliche, fundierte naturheilkundliche Ausbildung.

Ich erlernte das tiefgreifende naturheilkundliche, wirklich ganzheitliche Denken der „alten Ärzte und Heilpraktiker“ in Kombination mit den modernen Möglichkeiten der Medizin unserer Zeit.

 

Die Ausbildung im laufe der 3 Jahre umfasste (u.a.)  - in Theorie und Praxis:

  • Augendiagnose/ Irisdiagnostik

  • Klinische Diagnostik

  • Labordiagnostik, Dunkelfeldmikroskopie

  • Reflexzonendiagnostik

  • Physiognomik - Antlitzdiagnostik

  • Konstitutionslehre (inkl. Therapiekonzepte)
     

  • Biochemie nach Dr. Schüßler

  • Homöopathie   -  Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)

  • Psychologie

  • Humoralmedizin (alte Säftelehre) – Traditionelle Europäische Medizin (TEM)

  • Applied Kinesiologie

  • Ernährungslehre

  • Traditionelle Chinesische Medizin und Akupunktur

  • Aus- und Ableitungsverfahren

  • Fußreflexzonentherapie

  • Lymphdrainage

  • Chiropraktik, Osteopathie

  • Massagetechniken

  • Neuraltherapie, Injektionstechniken, Infusionstherapien

  • Ambulatorium im gesamten 3. Ausbildungsjahr - dies hieß ein Tag "Praxisalltag" pro Woche mit einbestellten Patienten unter Aufsicht erfahrener Kollegen.

Ich liebe meinen Beruf und bin mir meiner Verantwortung sehr bewußt. Weiterhin bin ich ein sehr neugieriger Mensch, daher ist es für mich selbstverständlich und eine Freude mich regelmäßig weiterzubilden.

Spezifische Fachaus- bzw. weiterbildungen:

  • Bioidentische Hormontherapie (BHT)

  • Weiterführung der Ausbildung in Applied Kinesiologie bei Johannes Rauh (Heilpraktiker)

  • NPSO = Neue Punktuelle Schmerz- und  Organtherapie -  mittels Lichtfrequenzen (monochromatisches Licht)

Fortlaufende regelmäßige Teilnahme an den Weiterbildungen des Berufsverbandes Bayern  und anderer Anbieter in den Bereichen meiner Schwerpunkte bzw. Interessengebiete   (siehe Leistungsspektrum meiner Praxis)

Seit vielen Jahren praktiziere ich Yoga und lasse auch aus diesem Bereich Aspekte in meine Arbeit mit und für den Menschen einfließen.

Antje 06-2021 Foto.tif

Schönen Guten Tag, ich bin

 

Antje Ahner - Heilpraktikerin

und Krankenschwester (mit 15 Jahren Berufserfahrung

Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker, Landesverband Bayern

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
bottom of page